doTERRA – Warum?

Ätherische Öle Anbieter gibt es wie Sand am Meer. Gar nicht so einfach den richtigen Partner zu finden. Wir haben uns im Dezember 2019 für die Produkte von doTERRA entschieden!

Die Potenz/Wirksamkeit beginnt bei der Pflanze selbst. Die gleiche Pflanzenart hat eine unterschiedliche chemische Zusammensetzung, wenn diese in einer anderen Umgebungen wächst.

Aber das ist nur die Hälfte der Formel. Die Reinheit spielt ebenso eine große Rolle. Viele erhältliche ätherische Öle am Markt sind nicht zertifiziert rein. Oft werden jedoch Füllstoffe oder andere Elemente zugefügt, die strecken. Die Reinheit verändert sich damit. Die gesunden Eigenschaften des Öles werden verändert.

dōTERRA hat sich verpflichtet die reinsten, wirksamsten ätherischen Öle anzubieten. Dabei setzt man auf ein globales Netzwerk von Bauern, die den Prozess, wie man Pflanzen für ätherische Öle zieht, genau verstehen. Somit erhält die Pflanze die richtige Pflege. Ebenso wie die Ernte zum richtigen Zeitpunkt erfolgt.

Kurze Fakten

  • Reinste und hochwertigste ätherische Öle die es derzeit auf dem Markt weltweit gibt!
  • Ein wissenschaftsorientiertes Unternehmen, das mit Ärzten und Kliniken eng zusammenarbeitet!
  • Von dōTERRA werden alle ätherischen Öle selbst produziert. Es erfolgt kein Zukauf über Großhändler.
  • dōTERRA bietet langfristige und nachhaltige Einkommensmöglichkeiten an!
  • Mit der Healing Hands Foundation werden sehr viele Sozialprojekte weltweit unterstützt!
  • Zu 100% schuldenfrei, und befindet sich zu 100% in Privatbesitz!
  • Die Verbleibquote (also diejenigen, die dōTERRA treu bleiben und weiterhin die Produkte kaufen) liegt bei 68% weltweit und somit weit über dem Durchschnitt von 10% in der Direktvertriebsbranche.

Wie beeinflusst die aromatische Nutzung doTERRA ätherischer Öle Körper & Geist?

Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass bei der Anwendung ätherischer Öle entweder der Körper oder der Geist beeinflusst wird, nicht aber beide. Greifen wir in einen körpereigenen Kreislauf ein, ist die Wirkung in Wirklichkeit immer systemisch.

Das limbische System, auch als körpereigenes Kontrollzentrum der Emotionen bekannt, ist bei der Anwendung von Düften und Aromen von entscheidender Bedeutung, da es sehr leicht von unserer Umwelt beeinflusst wird. Was wir schmecken, was wir sehen, was wir hören und vor allem was wir riechen, nimmt starken Einfluss auf dieses System. Ein Teil des limbischen Systems ist der Hypothalamus, der zusätzlich zur Regulierung des limbischen Systems auch mit der neurochemischen Stimulation im gesamten Körper verbunden ist.

Lavendel hat beruhigende Eigenschaften, wenn wir diesen Duft einatmen. Der gesamte Körper profitiert davon. Der schnellste Weg von der Wirkung ätherischer Öle zu profitieren, ist die aromatische Nutzung. Die Wirkung ist aber immer weitreichend, unabhängig davon wie wir sie einsetzen.

Wie wirken ätherische Öle in unserem Körper?

  • Durch die Aufnahme von Duftmolekülen. Bestimmte Gebiete im Gehirn werden beim Riechen aktiviert.
  • Rezeptoren in der Haut. Die Aufnahme erfolgt über unsere Schleimhäute und Organe, was bestimmte Reaktionen auslöst (Körperzellen können nachweislich „riechen“).
  • Durch biochemische Wirkmechanismen wirken ätherische Öle hemmend auf Mikroorganismen (Bakterien, Viren, Pilze) auf unserer Haut und in unserem Körper.